Über die see-Conference

to see (engl.): sehen, erkennen

Erkenntnisgewinn durch Visualisierung – das ist der Kern der see-Conference in Wiesbaden, mit über 800 Teilnehmenden eine der größten Design-Konferenzen in Deutschland. Seit 2006 widmet sich die see-Conference dem Veranschaulichen von Daten und Informationen. Und das zunehmend im Kontext nachhaltiger Konzepte, weil nur eine gute Inszenierung gesellschaftliche Wahrheiten inmitten der Informationsflut sichtbar macht.

see-Camp

LINE-UP

Menschen mit Gestaltungswillen

Die see-Conference bringt zusammen, was zusammengehört: Design, Kunst und Architektur, na klar – aber auch Kreative aus Wirtschaft und Journalismus, Soziologie, Philosophie und Technik. Menschen, die eine bessere Zukunft gestalten wollen. Die interdisziplinäre Kuratierung der see-Conference eröffnet neue Blickwinkel, die den Einfluss unseres Handelns auf künftige Generationen sichtbar machen – damit wir endlich ins Tun kommen. Von den Besten lernen und gleich umsetzen – das prägt auch die Struktur der zweitägigen Konferenz: Samstag food for thought vom Feinsten, Sonntag hands on.

Zum Line-up

Veranstalter

Bilder der Zukunft e.V.

Schon immer haben Bilder Visionen in Sehnsucht verwandelt und so geholfen, aus Utopien Realität zu machen. Vor 50 Jahren waren das technische Utopien. Heute fehlen uns vor allem soziale Utopien. Dabei sind gerade sie in einer zunehmend auseinander driftenden Gesellschaft unerlässlich. Wie wollen wir leben im Zeitalter nach dem Raubbau, nach dem „immer mehr“ und „alles immer“? Diese Zukunft hat noch keine Bilder – auch deshalb erscheint vielen die Gegenwart als alternativlos. Visionen einer lebenswerten Zukunft erfahrbar zu machen, damit sie Wirklichkeit wird - das ist die Triebfeder des Vereins „Bilder der Zukunft e.V.“

see-Conference 2019
Bildnachweis: Martin Scali/20th Century Fox
Design for democracy

DESIGN FOR DEMOCRACY

Unser Miteinander stärken

„Design for Democracy. Atmospheres for a better life.“ – mit diesem Thema hat Frankfurt RheinMain den Titel „World Design Capital Frankfurt RheinMain 2026“ verliehen bekommen. Die 16. see-Conference ist als Kooperationspartnerin ein erster offizieller Teil des Projekts. Gemeinsam mit ganz unterschiedlichen Akteur*innen werden auf der Konferenz und im Rahmen des see-Camps Diskurse angestoßen sowie Projekte und Initiativen erdacht, die im Idealfall im Programm der World Design Capital 2026 Umsetzung finden. Bilder der Zukunft und Wege dorthin, die wir miteinander entwerfen – von Artenvielfalt bis Quartiersgestaltung: Visionen einer besseren Welt, für die es sich lohnt, gleich ins Handeln zu kommen – über einen partizipativen Gestaltungsprozess, der als „Toolkit for the world“ Nachahmung finden könnte.

Zur Website

NACHHALTIGKEIT

Große Konferenz, kleiner Fußabdruck

Internationale SpeakerInnen und um die 800 Gäste – das geht nicht ohne CO2-Emissionen. Die halten wir so gering wie möglich: Wo immer es geht, nutzen wir Bahn und ÖPNV. Und wenn sich eine Flugreise aus dem Ausland nicht vermeiden lässt, kompensieren wir die Emissionen.

Beim Catering sind wir kompromisslos: Unsere regionalen Anbieter verwöhnen Euch mit vegetarischen oder veganen Genüssen – ohne Plastik. Und die Getränke gibt’s in Gläsern, die unser Team hundertfach eigenhändig spült. Ganz wunderbar finden wir, dass auch Ihr mit Umsicht und gutem Willen die see-Conference zu einer sauberen Sache macht. Vielen Dank dafür!

Ausstellung see-Conference

Ausstellung

Nachwuchs fördern

Begleitend zur Konferenz zeigen wir im Schlachthof die besten Nachwuchs-Arbeiten zum Thema Datenvisualisierung, Physical Computing und Nachhaltigkeit. Neben den bestehenden Partnern wie der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd sowie der Hochschulen RheinMain und Darmstadt freuen wir uns natürlich auch über neue Kontakte in die universitäre Kreativwelt.

Die Unterstützenden

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben

Unser Newsletter informiert zuverlässig über Termine, Vortragende, das Programm und natürlich über besondere Ticket-Angebote.